Monat: Januar 2015

Probleme mit WordPress nach dem Installieren und Deinstallieren eines Plugins?

In erster Linie muss man Ruhe bewahren und …. handeln! Das Problem liegt nicht an WordPress selbst, sondern am Plugin. Das ‚kranke‘ Plugin ist in jedem Fall zu löschen. Danach müsste der Blog normalerweise wieder funktionieren. Doch leider klappt es nicht immer so leicht. Die Fehlermeldung bleibt… So geht man am besten vor 1. Plugin Ordner löschen. Also, als Erstes probieren wir mal an, den Plugin Ordner des Plugins, das als letztes installiert oder deinstalliert war, zu löschen. Dazu per FTP (oder per SSH) in das Verzeichnis ‚wp-content\plugins‘ der betroffenen WordPress-Installation wechseln. Als Zweites brennen wir den Ordnernamen des Plugins um. Falls der Fehler immer noch nicht beseitigt ist, dann löschen wir den ganzen Ordner des Plugins. Davor am besten noch eine Sicherung machen. 2. Plugin über die Datenbank deaktivieren Wenn auch das nicht hilft und error immer noch bleibt, dann löscht man das Plugin über die Datenbank , am besten mit Hilfe von phpMyAdmin. Die Datenbank, in der die WordPress Tabellen liegen, muss man zuerst natürlich auswählen. Mit der SQL-Anweisung werden alle WordPress Plugins gelöscht. Und zum Schluss. Natürlich kann es dauern, bis jedes einzelne Plugin der Reihe nach erst gelöscht und dann wieder erneuert wird. Das Problem kann man natürlich vermeiden und alles schneller machen wenn man sich gut mit JSON auskennt. In diesem Fall beseitigt man nur das ‚kranke‘ Plugin aus dem JSON-String , indem man...

Weiterlesen

Kommentare überall in WordPress deaktivieren

Ihr möchtet, dass auf eurer WordPress Website keine Kommentare mehr möglich sind um entweder Spam zu vermeiden oder weil ihr keine Kommentare wünscht. Zwar kann man bei jedem einzelnen Beitrag die Kommentarfunktion deaktivieren. Doch das ist recht umständlich, wenn es mal einige Artikel sind. Am schnellsten geht das mit dem kostenlosen Plugin Disable Comments. Installation von Disable Comments für WordPress Ihr könnt das Plugin im Backend über Plugins ->Installieren zu eurer WordPress Website hinzufügen. Rechts oben könnt ihr den Namen des Plugins (disable comments) eingeben und die ENTER Taste eurer Tastatur drücken. Anschließend klickt ihr beim Plugin auf Installieren....

Weiterlesen

WordPress Wartungsmodus manuell beenden

Selten gibt es das Problem mit WordPress Plugins, man konnte sie nicht richtig aktualisieren. Im Ergebnis ist im Blog und im Backend die gleiche Mitteilung erschienen: Vorübergehend leider nicht erreichbar. Warte mal kurz ab. Wenn nach längerem Warten sich immer noch nichts tut kann man den WordPress Wartungsmodus manuell beenden Der Wartungsmodus lässt sich über diese Möglichkeiten manuell beenden: 1. Per FTP (SSH, o.ä.) das WordPress Hauptverzeichnis öffnen 2. Die Datei .maintenance suchen und löschen Nach diesen einfachen Operationen funktioniert WordPress wieder. Im Fall aber wenn die Datei ‚maintenance ‚ nicht zu sehen ist, dann werdet ihr leider auch...

Weiterlesen

Responsive Design Vorteile

Immer mehr Menschen nutzen das Internet häufig oder sogar hauptsächlich mit dem Tablet oder Smartphone. Ist eine Website jedoch nicht für die kleineren Bildschirmgrößen der Mobilgeräte optimiert, wird das Surfen lästig und viele User springen wieder ab. Viele Websites können Usern noch keine Designs speziell für Smartphones und Tablets bieten. Die Lösung für dieses Problem ist Responsive Design, das Designs von Websites auch für mobile Geräte sehr gut möglich macht. „Responsive“ bedeutet hier in erster Linie Flexibilität, das Design der Benutzeroberfläche passt sich dem jeweiligen Screen an, reagiert auf unterschiedliche Formate und Bildschirmgrößen. Dennoch bleibt das Design egal auf...

Weiterlesen

Branchenbuch mit WordPress erstellen

Wer mit dem beliebten CMS WordPress ein Branchenbuch erstellen möchte, der hat viele Möglichkeiten. Es gibt dafür zahlreiche Plugins mit denen man WordPress um eine Branchenbuch Funktion erstellen kann. Nach unser Recherche sind wir auf ein funktionales Worpdress Theme von appthemes gestoßen. Es heißt Vantage. Im Vergleich zu anderen Plugins kann es genau das was wir brauchen. Vantage Branchenbuch Theme im Überblick: Das Branchenbuch lässt sich sehr einfach pflegen Flexible Pakete um damit Geld zu verdienen Detailierter Eintrag der mit dem Formular Manager erweitert werden kann Bewertungsfunktion mit Sternen und Kommentaren Erweiterte Suche mit Volltextsuche Filter Funktion Benutzerdefinierte Felder Google Maps Karte mit Routenberechnung Dasboard für die Benutzer im Frontend suchmaschinenfreundlich Benutzer können Einträge als Favoriten speichern zahlreiche Widgets optimiert für mobile Endgeräte Child Themes Support Es gibt weitere Plugins um das Branchenbuch zu erweitern Wir konnten mit Vantage und AppThemes sehr gute Erfahrungen sammeln. Das Branchenbuch lässt sich mit HTML, CSS und PHP Kenntnisse sehr gut anpassen. So sieht es bald nicht mehr nach einer Standardlösung aus. Mehr Infos zum Theme findet ihr unter appthemes.com – dort könnt ihr auch nach passenden Erweiterungen suchen damit das Branchenbuch noch mehr kann. Außerdem lässt sich mit WordPress auch eine MultiSite aufsetzen und mehrere Bereiche unter einer Domain umsetzen. Bei Vitaliness haben wir auch mehrere Themes von AppThemes im Einsatz und haben diese angepasst. Unter www.vitaliness.de/branchenbuch ist z. B. Das angepasste...

Weiterlesen