Websitebetreiber sind bestrebt, mit ihrer Seite bei Google unter den Top-10 auf den Ergebnislisten zu sein. Je weiter sich die Website im oberen Bereich befindet, desto mehr Besucher nutzen den Internetauftritt, was dem Betreiber einen höheren Umsatz einbringt. Google mischt jedoch seine Karten mit jedem Update neu. Für die Suchmaschine steht die Qualität seiner Ergebnislisten im Fokus. Die Updates tragen zur Verbesserung der Suchergebnislisten bei. Für SEO bedeutet dies, sich immer wieder neu zu orientieren, um den Anforderungen von Google gerecht zu werden.

Seit geraumer Zeit bestimmen Backlinks nicht mehr das Ranking. Sie sind zwar nach wie vor ein wichtiger Faktor, jedoch in Verbindung mit weiten, von Google gewollten Elementen. Auf der abzuarbeitenden Liste der SEO stehen beispielsweise Content-Marketing oder User-Signals und weitere Komponenten.

Suchmaschinenoptimierer richten ihren Blick auf Content-Marketing. Ein Bereich, mit dem sich ausführlich befassen. Dieser Bereich ist eine Herausforderung, denn die Website soll für User gut lesbar, verständlich, interessant und natürlich einzigartig sein. Für jeden Besucher soll die Website einen Mehrwert darstellen.

Penguin- und Panda- Update werden erneut angreifen

Wie in den vergangenen Jahren wird Google auch 2015 seinen Algorithmus anpassen. Die Anpassung wird voraussichtlich alle Ebenen betreffen. Für die Suchmaschinenoptimierung steht die korrekte Ausarbeitung der Texte im Fokus. Informative, interessante und einzigartige Texte bilden die Basis für ein gutes Ranking. Optimieren Sie die Informationen mit Videos, Grafiken, Videos oder Bilder und Ratgeber. Ändern Sie Linktexte und nutzen Sie Keywords. Sinnvoll ist es, bereits jetzt überflüssige Links abzubauen. Dazu finden Sie Infos unter http://www.in-seo.de/linkabbau/.

Immer mehr Menschen sind mit ihren internetfähigen mobilen Endgeräten unterwegs. Eine mobile Webseite ist für jeden Webseitenbetreiber wichtig. Wer noch keine mobile Website hat, sollte schnellstens eine einrichten. Passt sich Ihre Seite nicht den Anforderungen der mobilen Endgeräte an, rufen Nutzer die Seite nicht auf. Wenn Sie Neukunden werben wollen und dass User Ihre Seite besuchen, dann nutzen Sie das responsive Design und optimieren Sie Ihre Website für das mobile Internet.